Was ist Evolutionspädagogik®?

Der Evolutionspädagogik® liegen als Modell die sogenannten evolutiven Gehirnentwicklungsstufen zugrunde.
Sie wurde anhand neurologischer Erkenntnisse zu Sicht- und Handlungsweisen des Menschen am Institut für praktische Pädagogik® von Ludwig Koneberg entwickelt. Diese evolutiven Gehirnentwicklungsstufen ermöglichen uns herauszufinden, wie die Welt vom Menschen empfunden oder wahrgenommen wird.
Die Evolutionspädagogik@ betrachtet die Evolution nicht nur rein biologisch, sondern setzt sie auch in einen kulturellen Kontext.

Als Modell des besseren Verständnisses, stellt man sich den Menschen als gleichschenkliges Dreieck vor. Zwischen Körper, Geist und Seele sollte immer ein Gleichgewicht bestehen. Verschiebt sich eine Komponente, gerät das Gleichgewicht auseinander, ein Ungleichgewicht entsteht.
Bedenkt man, dass der Körper die Projektionsfläche seiner Emotionen ist, positiven wie negativen, kann man sich vorstellen, dass beispielweise ein instabiles körperliches Gleichgewicht, zu einer Kompensation führt, welche das seelische / emotionale Gleichgewicht aushebelt. Blockaden treten in den Vordergrund, der Mensch ist nicht mehr in der Lage vollumfänglich auf seine Fähigkeiten und Kompetenzen zuzugreifen.
Körperliche Übungen ermöglichen es, das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Hier setzt die Evolutionspädagogik an. In der evolutionspädagogischen Arbeit mit Ihnen, Ihrem Kind, Ihrem Angehörigen finde ich die spezielle Interventionstechnik der jeweiligen Stufe heraus und eröffne die dazugehörige Kompetenz und Fähigkeit.

Ich arbeite nicht an Defiziten, sondern stelle Fähigkeiten heraus!

Die praktische Pädagogik bezeichnet sich selbst als Kommunikations- und Bewegungsmodell.
So ist unser Termin ein Mix aus Kommunikation, Beobachtung und Bewegung. In der Regel werden 2-4 Termine benötigt.

Gehirnentwicklungsstufen

Die sieben Gehirnentwicklungsstufen der Evolutionspädagogik entsprechen einem bestimmten Bewegungs-, Wahrnehmungs- und Verhaltensmuster, welches der Mensch von Schwangerschaft bis Grundschulalter organisch und motorisch durchläuft. Diese evolutiven Stufen stehen in Wechselwirkung und Verbindung miteinander und begleiten uns ein Leben lang.
Jede dieser Stufen entspricht einer bestimmten Erlebniswelt und erfordert bestimmte Fähigkeiten. Kann ein Mensch nicht auf eine bestimmte Fähigkeit zugreifen sprechen wir von einer neurologischen Blockade. Der Mensch befindet sich nicht im Gleichgewicht.
Blockaden vermögen wir basierend auf den Ergebnissen neurologischer Grundlagenforschung punktgenau aufzuspüren.

Viele Bereiche unseres Verhaltens geschehen unbewusst. Zugang zu diesen Bereichen erreichen wir somit nicht über Sprache, sondern über Körperwahrnehmung und gezielte Bewegungen. 
Ist der Mensch im Gleichgewicht, ermöglicht dieses ihm, sich frei zu bewegen, zu denken und der Situation entsprechend zu reagieren. 
Das Gleichgewicht kann ein Leben lang durch die Evolutionspädagogik® trainiert und gestärkt werden!

Über mich - Anja Grebe

Geboren und aufgewachsen in und um Köln, führten mich meine beruflichen Stationen unter anderem an die Universitätskliniken Bonn und Köln und an die Charité nach Berlin.

Durch meine Arbeit bei Prof. Dr. Jochen Fiebach an der Berliner Charité lernte ich die Faszination des menschlichen Gehirns kennen, die mich seitdem nicht mehr losgelassen hat. Persönliche Erfahrungen brachten mich in Kontakt mit der praktischen Pädagogik und ich entdeckte diese für mich.

Die Begeisterung für die Methodik der praktischen Pädagogik und mein berufliches Interesse mit Menschen zu arbeiten, sowohl in der medizinischen Diagnostik als auch in der Aus- / Fort- und Weiterbildung motivierten mich die Ausbildung zur praktischen Pädagogin erfolgreich abzuschließen.

Ich lebe seit vielen Jahren mit meinem Mann und meinen Kindern in Stuttgart.

Ganz aktuell unterstütze ich die Michael-Bauer-Schule als

Projektleiterin:
Lernen mit Rückenwind – Ein Programm des Landes Baden-Württemberg 2022

Praxis für praktische Pädagogik

Anja Grebe
Rohrer Höhe 34
70565 Stuttgart
0711 – 94 57 96 42
info@grebe-evopaed.de